Wie kann ich den Wert einer Immobilie ermitteln?

, ,

Die eigene Immobilie ist meist das wertvollste Produkt im Leben eines Menschen. Um diese erfolgreich, zielgerichtet und zum bestmöglichen Preis, innerhalb kurzer Zeit zu vermarkten, benötigt man eine gute Preisstrategie. Der erste Schritt dazu ist es sein Hab und Gut zu bewerten. Die Rechnung der meisten Eigentümer ist dabei zu kurz gedacht. Aber bereits hier sind Fehler riskant und teuer!

Welche Herausforderungen es gibt, den Wert ihrer Immobilie zu ermitteln, welche Fallstricke bei der Findung eines realistischen Preises für ihr Objekt lauern. Darüber wollen wir Sie heute informieren. Hier finden Sie die beiden häufigsten Fallen, in die Sie bei der Wertermittlung tappen können. Aber wir wären nicht die Holzner Immobilien GmbH, wenn wir nicht die ein oder andere Lösung aufzeigen würden, wie Sie die Fallen umgehen können. Los geht`s:

FALLE 1

Kaufpreisangebote sind keine Vergleichspreise

„Auf ImmoXX.de steht ein ähnliches Haus wie unseres für einen Preis von 800.00 EUR drin!“

Bei den gängigen Immobilienportalen ist eine riesige Anzahl an Immobilien aufgelistet, die zu höchst unterschiedlichen Preisen angeboten werden. Achten Sie unbedingt darauf, nur tatsächlich realisierte Kaufpreise in Ihre Wertermittlung einzubeziehen. Angeboten ist schließlich nicht verkauft!

Unsere LÖSUNG: in der Preisfindung auf fundierte Marktdaten setzen, statt Angebotspreise auf Internetportalen zu Rate zu ziehen

Die gesammelten Daten sollten auf jeden Fall auf der Basis echter Transaktionspreise abgeleitet worden sein • möglichst aktuell sein und • dem gleichen Haustyp (Lage, Größe etc) entsprechen, das sie bewerten wollen

 

FALLE 2

Unzureichende Berücksichtigung von örtlichen Vor- oder Nachteilen

Lage, Lage, Lage. Sie wissen um die Bodenrichtwerte ihrer Immobilie und wollen diese 1zu1 in ihre Bewertung einfließen lassen? Keine gute Idee. Bodenrichtwerte sind nur für die durchschnittliche Lage definiert und müssen für jeden Einzelfall mit Zu- oder Abschlägen korrigiert werden.

LÖSUNG Passen Sie den Bodenrichtwert an die Gegebenheiten des Grundstücks an

Fazit: Den Preis einer Verkaufsimmobilie zu finden, das funktioniert am besten mit einer kompetenten Analyse. Mit unserer Wertermittlung erfahren Sie einen ungefähren Richtwert. Die Marktdaten, die sich dahinter verbergen, sind regionalisiert und sowohl adress-, als auch objektbezogen und werden immer aktualisiert.

Nichts entscheidet so sehr über die Dauer und den Erfolg Ihrer Vermarktung wie der Angebotspreis. Lassen Sie Ihre Immobilie noch heute online bewerten und erhalten Sie einen Richtwert. Beachten Sie aber: kein seriöse

Ein häufiger Fehler unter Eigentümern ist es, den Preis zu hoch anzusetzen. Sie wollen mehr über unsere Preisstrategie erfahren? Dann melden Sie sich bei uns

https://holzner-immo.de/bewertung/